Für jedes Kind stehen aktuell pro Monat nur rund 10 Euro für Lebensmittel (Frühstück und Mittagessen) zur Verfügung – bei in etwa gleichen Lebensmittelpreisen wie in Deutschland! Dieser Betrag soll durch HoopKind erhöht werden.

Da bislang eine medizinische Versorgung von Notfällen überhaupt nicht möglich ist, sollen für Medikamente und medizinische Versorgung von Notfällen zusätzliche Mittel bereitgestellt werden.

Die Havana Soup Kitchen (nähere Infos zur Suppenküche) wurde 2010 für sozial benachteiligte Kinder aus Havana, einem der ärmsten Stadtteile Windhuks, von Frieda Kemuiko Geises ins Leben gerufen. Als Einheimische ist Frieda mit den Lebensverhältnissen der Menschen bestens vertraut. Sie wählt die insgesamt 40 ärmsten Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren aus, die die Suppenküche täglich besuchen dürfen. Da, wie Frieda sagt, ein hungriger Bauch schlecht lernt, erhalten die Kinder zwei Mahlzeiten (Frühstück und Mittagessen). Außerdem werden die Kinder dort betreut und auf die Schule vorbereitet.

In Havana leben die Menschen in Wellblechhütten ohne fließendes Wasser. Viele sind arbeitslos und aufgrund der fehlenden Perspektiven dem Alkohol verfallen. Die AIDS-Quote liegt bei über 20 Prozent, auch die Gewalt ist ein Problem. Besonders Leidtragende dieser Lebensumstände sind die Kinder, die aufgrund der Armut nicht erfolgreich am Schul- und Bildungssystem teilnehmen können.

Damit die Kinder überhaupt eine Chance haben, ihren Schulabschluss zu machen, müssen sie die englische Sprache lernen. Da das soziale Umfeld der Kinder in der Regel nicht Englisch spricht, erhalten die Kinder in der Soup Kitchen Englischunterricht – nur so kann ihnen der Weg aus der Armut und weg von der Straße gelingen. Zusätzlich wird ihr Selbstwertgefühl gestärkt.

Das folgende Video von weltwärts-Freiwilligen beschreibt einen typischen Tag in der Havana Soup Kitchen (Quelle: Ein Tag in der Havana Soup Kitchen)

Ein Tag in der Havana Soup Kitchen
Kategorien: Projekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.